Coronavirus: Massnahmen Engadin Bus

Der Bundesrat stuft die Situation in der Schweiz als ausserordentliche Lage gemäss Epidemiengesetz ein. Er verschärft bestehende Massnahmen und erlässt neue gegenüber der Bevölkerung, Organisationen und Institutionen sowie den Kantonen. Engadin Bus trifft zur Sicherheit der Mitarbeitenden und Fahrgäste diverse Massnahmen und passt den Fahrplan an.

Alle Informationen zur aktuellen Lage in der Schweiz finden Sie hier: Bundesamt für Gesundheit

engadinbus_info-achtung-650x434

Ab 23. März 2020

Aufgrund der aktuellen Lage wechselt Engadin Bus bereits am 23.03.2020 in den Frühlingsfahrplan. Die neuen Fahrpläne sind ab sofort online auf unserer Webseite verfügbar und ab 21.03.2020 auch im Papierformat in unseren Bussen und am Bahnhof St. Moritz.

Unser Kundendienst hat wieder zu reduzierten Zeiten für sie geöffnet:
Montag – Freitag 09.30 – 14.00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns weiterhin:
Montag – Freitag 08.00 – 17.00 Uhr.

 

Ab 20. März 2020

Das Nachtbus-Angebot wird eingeschränkt. Die Nachtbusse verkehren ab 20.03.2020 bereits gemäss dem neuen Frühlingsfahrplan. Die Reservationspflicht für einsteigende Fahrgäste bei bestimmten Haltestellen bleibt bestehen.

 

Ab 16. März 2020

Aufgrund des Regierungsbeschlusses des Kantons Graubünden hat Engadin Bus entschieden, den Kundendienst am Bahnhof St. Moritz bis auf weiteres zu schliessen. Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch von Montag – Freitag 08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr unter der Nummer +41 81 837 95 95.

 

Ab 13. März 2020

An den Haltestellen werden, mit Ausnahme der ersten Tür, sämtliche Türen automatisch geöffnet um den Ein- und Ausstieg ohne Knopfdrücken zu ermöglichen.

Personen mit einer Mobilitätseinschränkung dürfen weiterhin bei der ersten Türe einsteigen.

 

Ab 11. März 2020

Zum Schutz unserer Mitarbeitenden bleibt bis auf weiteres bei allen Bussen die vorderste Türe zu und es ist kein Billettkauf beim Chauffeur mehr möglich.

Hier können Sie Ihr Billett kaufen:
Billettkauf-Möglichkeiten