Geschichte der Stadtbus Chur AG

Meilensteine von 1995 bis 2017

ChipCard Fächer 1997

1995

Im August 1995 beschliesst der Gemeinderat Chur, die bisherige Verwaltungsabteilung in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln. Die Stadtbus Chur AG (SBC AG) wird am 13. Oktober 1995 gegründet.

 

1996

Der operative Betrieb wird am 01.01.1996 aufgenommen. Auf dem Busnetz in Chur sind die Busse erstmalig im Taktfahrplan unterwegs. Das Unternehmen erhält ein neues Erscheinungsbild mit der Einführung von dr Bus vu Chur.

 

1997

Als erste Schweizer Transportunternehmung führt die SBC AG das berührungslose Ticketing (ChipCard) ein. Die ersten zehn Vollniederflur-Busse verkehren in Chur. Die Stadtbus Chur AG kauft die Buseinstellhalle im Kalchbühl.

 

Engadin Bus Geschichte 1998

1998

Alle Busse sind mit Computer System für die Innenanzeige/-ansage ausgerüstet. Die SBC AG fährt neu die Nachtbusse nach Trimmis/Untervaz/Malans/Maienfeld. Die Einführung einer Tangential-Linie wird geprüft.

 

1999

Die SBC AG gewinnt die Ausschreibung für den Busbetrieb im Oberengadin. Der Betrieb wird am 22. November aufgenommen. Die Tarifgemeinschaft TransReno wird im Churer Rheintal eingeführt.

 

2000

Für das neue Fahrgastinformationssystem werden Flachbildschirme in die Busse eingebaut. Die Fahrgäste können über Verspätungen informiert werden. Der Umsatz steigt dank Engadin Bus von CHF 7 auf 15 Millionen.

Chur Bus Gelenkbus 2001

2001

Die ersten Gelenkbusse werden beschafft und in Betrieb genommen.

 

2002

Das Leitsystem «POIS» wird in Betrieb genommen. Die SBC AG etabliert eine Marketingplattform für öV-Werbung.

 

2003

Eine Kapitalerhöhung und eine Ausgabe von Aktien an Gemeinden im Bündner Rheintal und im Kreis Oberengadin wurde durchgeführt. Der Vertrag im Oberengadin wird verlängert. In St. Moritz findet die Alpine Ski-WM statt.

Engadin Bus Werkstatt

2004

Bei Engadin Bus findet ein Pilotprojekt für das Ticketing mit der EngadinCard statt.

 

2005

An wichtigen Haltestellen in Chur wird die Fahrplananzeige i-Qube installiert. Im Engadin übernimmt Engadin Bus die Werkstatt von PostAuto.

 

2006

Der neu umgebaute Bahnhof Chur wird in Betrieb genommen. Dr Bus vu Chur erhält neue Busperrons. Gemeinsam mit RhB und Chur Tourismus werden die neuen Verkaufsräume im Bahnhof Chur bezogen.

engadin mobil Tarifverbund

2007

Der integrale Tarifverbund (ITV) des öffentlichen Verkehrs wird im Ober- engadin eingeführt. Fahrpläne können neu über das Handy per WAP-Fahrplanauskunft angefragt werden.

 

2008

Im Engadin findet ein schwerer Unfall mit einem Sattelschlepper statt. Im gleichen Jahr brennen zwei Solaris-Busse. Der Motorraum der Solaris-Busflotte wird anschliessend beim Hersteller feuerfest umgebaut. Der Betriebsvertrag Oberengadin wird bis 2014 verlängert.

 

2009

An der Kreuzung Sommerau wird ein Signal für eine ÖV-Bevorzugung installiert. Am Wochenende fahren zusätzliche Nachtbusse um 3.15 Uhr. Im Engadin wird ein Gratisbus für das Oberengadin geprüft.

Engadin Bus iQubes

2010

Die Fahrplananzeige i-Qube wird auch im Engadin installiert. In Chur wird eine Nachtfahrgruppe geschaffen. Die Unternehmung bildet mit dem Partner Login erstmals zwei KV-Lernende aus.

 

2011

Der Betriebsvertrag Oberengadin wird bis 2020 verlängert. Die SBC AG beschafft Busse mit neuen Antriebstechnologien (Hybrid und Elektro). Die Mitarbeitenden erhalten separate Zulagen für Sonntags- und Nachtarbeit, bisher waren diese im Lohn inbegriffen.

 

2012

Im Tarifverbund engadin mobil findet eine Strukturerhebung statt. Für den Feiertagsverkehr in Chur am 1. November wird ein Shuttle-Busbetrieb getestet.

Engadin Bus Chauffeur

2013

In der Masanserstrasse bekommt dr Bus vu Chur eine Busspur. Die Gültigkeit des Stadtabos Chur wird bis Felsberg ausgeweitet. Die Kantonsstrasse Richtung Ems wird durch eine Rüfe überflutet, dadurch muss die Emserstrasse zwölf Tage via Waffenplatz – Felsberg umfahren und der Fahrplan angepasst werden.

 

2014

Mit dem Sozialpartner SEV Gewerkschaft werden Verhandlungen zum ersten Firmenarbeitsvertrag geführt. Der Kreisrat Oberengadin streicht aus Kostengründen die Linie 5 auf den Fahrplanwechsel 15/16.

 

2015

Der Firmenarbeitsvertrag wird per 1. Januar eingeführt. In Chur wird die obere Bahnhofstrasse verkehrsfrei und alle Buslinien werden angepasst. Der Verwaltungsrat erarbeitet die Strategie 2020. Die Ausschreibung der Geschäftsführung engadin mobil wird gewonnen und wird weitergeführt.

Chur Bus Bus Haltestelle

2016

Das Betriebsleitsystem POIS wurde durch das neue Leitsystem RBL/ITT ersetzt. Das neue System liefert Informationen über Standort und Abfahrtszeit in Echtzeit. Nachdem das System beim Bus vu Chur erfolgreich eingeführt wurde, fahren nun auch die Busse im Engadin mit dem neuen Leitsystem.