Rückblick: Engadin Bus auch beim Skiweltcup dabei

Innerhalb von zwei Wochen

wurden die Herren-Abfahrt und Herren-Riesenslalom des Audi FIS Ski Alpine Weltcups in St. Moritz organisiert. Durch die ausgezeichneten Schneeverhältnisse konnte St. Moritz am 1. und 2. Februar 2014 die Rennen übernehmen, die ursprünglich in Garmisch-Partenkirchen hätten stattfinden sollen.

Doch wer sollte den Transport der vielen Zuschauerinnen und Zuschauer bewältigen? Das OK des Weltcups hat sich für den Engadin Bus entschieden. Zusammen mit anderen Transportunternehmungen hat der Engadin Bus mit 21 Kleinbussen aus der ganzen Schweiz, die Skifans von Bahnhof St. Moritz über den Schulhausplatz bis ins Skigebiet Salastrains transportiert. Auch wenn die Herren-Abfahrt wegen schlechter Sicht abgesagt werden musste, konnten die Skirennfahrer am Sonntag den Riesenslalom fahren. Trotz der kurzfristigen Zusage für diesen Auftrag, konnte der Engadin Bus erfolgreich alle Zuschauerinnen und Zuschauer an den Berg und zurück bringen.